Aksel Lund Svindal

1000true dots bottomright 400true true 800http://www.wwp-group.com/wp-content/plugins/thethe-image-slider/style/skins/wwp
  • 5000 fade false 60 bottom 30
    Slide9
  • 5000 fade false 60 bottom 30
    Aksel Lund Svindal Gold WM
  • 5000 fade false 60 bottom 30
    Aksel Lund Svindal Gold WM 02
  • 5000 fade false 60 bottom 30
    Aksel Lund Svindal 04
  • 5000 fade false 60 bottom 30
    Aksel Lund Svindal 02
  • 5000 fade false 60 bottom 30
    Aksel Lund Svindal 01
  • 5000 fade false 60 bottom 30
    Aksel Lund Svindal 03
  • 5000 fade false 60 bottom 30
    Slide8

 

Aksel Lund Svindal wurde 1982 in Lørenskog (Norwegen) geboren. Er gilt als einer der besten Skirennläufer aller Zeiten. Seine bisherige Erfolgsstatistik spricht Bände: Zweifacher Gesamtweltcupsieger (2007, 2009), Gold-, Silber- und Bronzemedaillengewinner bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver, fünffacher Weltmeister in den Disziplinen Abfahrt, Riesentorlauf und Super Kombination. Er ist der erste und einzige Skirennläufer der bei vier Weltmeisterschaften in Serie Gold gewonnen hat.

 

 

Daneben gewinnt 32 Weltcuprennen und den Disziplinen-Weltcup im Super-G, Riesenslalom und der Kombination. Doch Svindal ist weit mehr als „nur“ höchst erfolgreich. Der Norweger gilt als smart, gebildet und sympathisch. Sogar seine Konkurrenten bezeichnen ihn als den „wahrscheinlich größten Sympathieträger im Alpinen Wintersport“.

 

Gereift ist Svindal nicht nur an seinen Erfolgen: Im November 2007 stürzt er nach zwei vorangegangenen Siegen in Beaver Creek so schwer, dass er die restliche Saison 2007/08 im Krankenhaus und in der Rehabilitation verbringen musste. Genau ein Jahr später siegt er bei seiner Rückkehr in den Weltcupzirkus auf derselben, „Birds of Prey“ (dt. Raubvögel) genannten Piste in Beaver Creek – und zwar sowohl in der Abfahrt als auch im Super-G.

 

In der aktuellen Saison startete Svindal eindrucksvoll sein Comeback nach einem 2014 erlittenen Achillessehnenriss und konnte bemerkenswerte sieben der ersten neun Speed Rennen für sich entscheiden. Als Führender im Gesamtweltcup musste er jedoch nach einem schweren Sturz auf der berüchtigten Streif die Saison zum wiederholten Male vorzeitig beenden. Der erlittene Kreuzbandriss im rechten Knie zwingt Svindal zu einer erneuten Wettkampfpause, aber wie schon im vergangenen Jahr arbeitet Svindal bereits hart an einer erfolgreichen Rückkehr in den Skizirkus.

 

Eine jener unglaublichen und beeindruckenden Comeback-Storys, wie sie nur der Sport schreibt. WWP und Axel Lund Svindal arbeiten seit 2009 zusammen.

 

Sponsoring Partner Aksel Lund Svindal

http://www.wwp-group.com/wp-content/uploads/2012/12/head-logo-200-wpcf_142x142.jpghttp://wwp-group.com.dedi3238.your-server.de/wp-content/uploads/2012/12/red-bull-logo-sponsor.jpghttp://wwp-group.com.dedi3238.your-server.de/wp-content/uploads/2013/01/sponsoring-partner-aksel-lund-svindal-oakley.jpghttp://www.wwp-group.com/wp-content/uploads/2012/12/sweet_protection-logo1-wpcf_142x142.jpghttp://wwp-group.com.dedi3238.your-server.de/wp-content/uploads/2012/12/partner_longines031.jpghttp://wwp-group.com.dedi3238.your-server.de/wp-content/uploads/2012/12/partner_swix05.jpghttp://wwp-group.com.dedi3238.your-server.de/wp-content/uploads/2013/01/sponsoring-partner-aksel-lund-svindal-telenor.jpg